Unizwerge Kindergarten e.V. Kroosweg 9a / 21073 Hamburg Tel.: 040 765 01 46 leitung@kindergarten-unizwerge.de Anmeldung

Hamburger Bildungsempfehlung

Hamburger Bildungsempfehlungen bei den Unizwergen

In unserer täglichen Arbeit orientieren wir uns an den Hamburger Bildungsempfehlungen. Neben dem Bildungsverständnis, der Erziehungspartnerschaft mit Eltern und dem Gestalten von Übergängen (Brückenjahr) geht es um die Ausgestaltung von konkreten Bildungsbereichen.

  • Körper, Bewegung, Gesundheit
  • Soziale und kulturelle Umwelt
  • Kommunikation, Sprachen, Schrift, Medien
  • Bildnerisches Gestalten
  • Natur, Umwelt, Technik
  • Mathematik
  • Musik
Bei den unterschiedlichen Angeboten und besonders in der projektorientierten Arbeit sind immer mehrere Bereiche gleichzeitig angesprochen.
 
Wenn wir unseren „Spielzeugfreien Tag“ im Rahmen unseres Papilio Projektes haben, sind Ihre Kinder viel intensiver im Kontakt miteinander. Das direkte Sprechen spielt hier eine große Rolle und soll auch gefördert werden. Es gibt mehr sprachliche Anregungen, Konflikte werden konstruktiv ausgehandelt und Ihre Kinder entwickeln Zutrauen in ihre sprachlichen Fähigkeiten. Sie hören unterschiedlichste Sprachen und setzen sich damit auseinander. Ihr Körper ist ganz anders in Bewegung, wenn Spielzeug nur reduziert zur Verfügung steht. Sie entdecken, was ihnen Spaß macht und was ihr Körper alles kann und entwickeln ein ausgeprägtes Gefühl für ihre Bedürfnisse und Wohlbefinden. Sie benennen Gefühlszustände (auch im Rollenspiel) und finden so einen guten Kontakt zu sich selbst (seelisches Wohlbefinden). Das stärkt ihr Selbstwertgefühl und sie lernen gut für sich zu sorgen.  Eigene Bedürfnisse benennen zu können verringert Konflikte und erzeugt weniger Streit. Ohne Spielzeug schauen Ihre Kinder, was die Natur zum Spielen bietet. An diesen Tagen findet auch die Musikalische Früherziehung statt.
 
Bei einem Angebot „am Tisch“ geht es um Sachkompetenzen. Hier lernen Ihre Kinder unterschiedliche Materialien und ihre Unterschiede kennen. Dabei geht es um das Austauschen, sie kommunizieren über ihre Tätigkeiten, entwickeln Ideen, was sie mit den unterschiedlichen Materialen machen können (Kreativität, Technik). Und sie hören sich gegenseitig zu, lernen voneinander und entwickeln gemeinsam.
 
Beim gemeinsamen Backen geht es um Messeinheiten und zählen, Gesundheit und Ernährung, Kommunikation, denn es muss dabei geklärt werden, wer wofür zuständig ist und was wo hingehört. Auch Motorik spielt eine Rolle, denn unterschiedliche Mengen werden zusammengerührt. Nebenbei erfahren die Kleinsten, wo Eier, Milch und Mehl herkommen oder hergestellt werden. Genussvoll wird das Ergebnis dann mit allen geteilt.
 
 
Lernwerkstatt
Um Ihre Kinder altersgerecht neben unseren Familiengruppen zu fördern, bieten wir allen Vierjährigen die „Lernwerkstatt“ an.
 
Hier spielen und lernen Ihre Kleinen zweimal wöchentlich unter sich, dabei werden unterschiedliche Themen ihrem Alter gemäß angeboten. Jede Kollegin des Hauses bringt sich in dieses Projekt mit ihren Schwerpunkt-Themen ein. Nach einem Jahr wechseln diese Kinder dann in das Brückenjahr, das sie optimal auf die Schule vorbereitet.